Mit Trumpf zur Weihnachtsgans

von Thorben Dierkes

Traditioneller Weihnachts-Preisskat der Warburger SPD

Seit mehr als zwanzig Jahren führt die Warburger SPD schon ihren traditionellen Preisskat kurz vor Weihnachten durch. Und auch in diesem Jahr konnte der Warburger SPD-Vorsitzende Christoph Dolle knapp 30 begeisterte Skatfreunde begrüßen. Viele Spieler sind bereits von Anfang an fester Bestandteil der alljährlichen Runde, jedes Jahr finden sich aber auch wieder neue interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, die an dem geselligen Abend teilnehmen möchten.
Gespielt wurde an 3er und 4er-Tischen je eine Runde zu je 36 bzw. 48 Spielen. Den 3 Erstplatzierten in der Gesamtwertung winkte je eine Weihnachtsgans aus heimischer Aufzucht. Die Tischsieger wurden mit Mettwürsten belohnt. Ebenso wurde eine solidarische "Trostwurst" für den "letzten Sieger" des Gesamtklassements ausgelobt. Wie gewohnt herrschte eine sehr gute und konzentrierte Atmosphäre, in der das Skatspielen Spaß machte. Der Tradition treu bleibend, wählen die Sozialdemokraten als Ausrichtungsort im regelmäßigen Wechsel ein Warburger Lokal. Dieses Jahr hatte man sich für das Frühauf im ehemaligen Kanonenkeller entschieden. In der urigen Atmosphäre und bei Brezeln und Zwiebelkuchen wurde es für alle Beteiligten ein spannender und gleichwohl geselliger Abend. Für alle Fälle stand wie seit vielen Jahren mit Eric Volmert, Patrick Engelbracht und Christoph Dolle ein Schiedsgericht zur Regelauslegung nach den Vorgaben des deutschen Skatverbandes zur Verfügung. Da in der eingespielten Runde und angesichts der freundschaftlichen Atmosphäre aber erst gar keine Problemchen aufkamen, konzentrierte sich das Schiedsgericht am Ende auf die Auswertung der Tischergebnisse. Während an einigen Tischen der Kampf um die Mettwurst für den Tischsieger hochspannend ausfiel (1 Punkt Differenz zwischen dem Ersten und dem Zweiten), ergab die Gesamtwertung am Ende einen unangefochtenen Tagessieger. Franz Schütze aus Warburg sicherte sich mit hervorragenden 1748 Punkten als eindeutiger Gesamtsieger die erste Weihnachtsgans. Zweitplatzierter wurde mit 1411 Punkten Herbert Feischen, Wilhelm Henke konnte sich mit 1388 Punkten den 3. Platz im Gesamtklassement und somit die letzte Weihnachtsgans erspielen. Der SPD-Vorsitzende Christoph Dolle bedankte sich für die faire Spielweise der Skatfreunde und sprach allen Teilnehmern bereits eine Einladung für das nächste Jahr aus. Zudem bedankte er sich bei allen Helfern für ihre gute Mitarbeit und bei den Gastronomen des Frühauf für die Bewirtung.

Auf dem Siegerfoto (von links nach rechts): Stellv. SPD-Vorsitzender Eric Volmert, SPD-Landtagskandidat Marcel Franzmann, der Drittplatzierte Sieger Wilhelm Henke, der Zweitplatzierte Herbert Feischen, der Gesamtsieger Franz Schütze, und SPD Vorsitzender Christoph Dolle

Zurück